Die zentrale Infoseite zum Thema Leben und Wohnen für die Generation 60Plus

Senioren-WG

In einer klassischen Wohngemeinschaft hat in der Regel jeder Mitbewohner ein oder zwei eigene Zimmer, evtl. mit eigenem Bad. Das Zentrum jeder WG ist oftmals die (Wohn-) Küche, die ebenso wie ein Wohnzimmer, und meist auch das Bad, gemeinschaftlich genutzt wird.

Es lässt sich eine Vielzahl von Vorteilen des WG-Lebens aufzählen:

  • Wer in einer harmonischen Wohngemeinschaft lebt wird nicht unter Einsamkeit leiden. Das Zusammenleben mit anderen hält flexibel und aktiv. In einer Wohngemeinschaft wird jeder gebraucht und kann sich einbringen und Verantwortung übernehmen. Gemeinschaftliches Kochen und Essen macht doch den meisten mehr Spaß, als oftmals alleine am Tisch zu sitzen.
  • Viele Aktivitäten lassen sich gemeinsam planen und die Gefahr, in trüben Stimmungen zu versinken, sich allein oder gar nutzlos zu fühlen, ist sehr gering.
  • Alltäglicher Austausch und gegenseitige Anteilnahme in schwierigen Lebenssituationen gehören wie selbstverständlich zum WG-Leben.
  • Und nicht zuletzt ergeben sich durch dieses Wohnmodell auch finanzielle Vorteile: Die Wohn- und Lebenshaltungskosten sind beim gemeinsamen Leben geringer als wenn man alles alleine tragen muss. Auch ist es gemeinsam finanziell leichter möglich z.B. eine Haushaltshilfe für bestimmte schwere Arbeiten zu beschäftigen.

Die wahrscheinlich wichtigste Voraussetzung für eine gelungene Wohngemeinschaft ist eine offene, kommunikative und am Besten auch konfliktbereite Grundeinstellung. Es ist mit Sicherheit von Vorteil, wenn man nicht zu unterschiedlich ist was die Interessen, Gewohnheiten und die Vorstellungen vom Leben angeht. Die Basis ist vor allem eine gegenseitige Sympathie und eine gemeinsame Ebene der Verständigung.

Sind diese Voraussetzungen gegeben steht einem harmonischen WG-Leben nichts mehr im Wege!

Foto_SeniorenWG_Gertrud

Ein Portal mit Wohngemeinschaften für die Generation 50plus können Sie erreichen unter: www.SeniorenWG-Gold.de