Die zentrale Infoseite zum Thema Leben und Wohnen für die Generation 60Plus

Seniorengerechte Wohnung

Der Bedarf an seniorengerechten Wohnungen wird in Deutschland stetig ansteigen. Das Statistische Bundesamt prognostiziert für das Jahr 2030 etwa 22 Millionen Bundesbürger über 65 Jahren. (Im Jahr 2008 waren es noch 16,7 Millionen). Die Lebenserwartung steigt – immer mehr Menschen werden immer älter.

Viele Menschen sind mit 65 aber noch topfit, haben einen Partner und genießen ihre freie Zeit. Da gibt es dann nicht unbedingt den Gedanken, an der aktuellen Wohnsituation etwas zu verändern.

Dennoch sollte man sich rechtzeitig Gedanken über das eigene “Wohnen im Alter“ machen. Der Partner könnte plötzlich sterben, man selber könnte auf einmal in der eigenen Mobilität eingeschränkt sein etc. Somit macht es Sinn, frühzeitig für`s “Alter“ vorzusorgen. Hinzu kommt, dass jeder Mensch eine gewisse Zeit braucht, um sich auf Veränderungen einzustellen. Und das wird bekanntlich meist schwieriger je älter man wird.

Beim Thema Seniorengerechtes Wohnen gibt es so einiges zu beachten: Da wäre als erstes die Wohnung an sich. Eine seniorengerechte Wohnung sollte am Besten komplett barrierefrei sein. Hierbei wären folgende Punkte zu nennen: Die Wohnung ist ebenerdig gelegen oder über einen Aufzug zu erreichen, es gibt keine Stufen oder Schwellen und die Türen sind breit, es sollte einen abgetrennten Wohn- und Schlafbereich geben und kein zu enges Bad mit angepassten Sanitäreinrichtungen, generell sollten die Räume nicht zu eng und verwinkelt sein. Ein Balkon oder Terrasse sollte stufenlos zugänglich sein.

Als zweites ist beim Seniorengerechten Wohnen auch die Wohnlage bzw. das Wohnumfeld wichtig. Liegt die Wohnung zentral und ist mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut zu erreichen? Lassen sich die Einkäufe, Arztbesuche etc. in der Nähe zu Fuß erledigen? Gibt es kulturelle Möglichkeiten, einen Park zum spazieren gehen etc. in Nähe?

Und als dritten Aspekt sollte man beim Seniorengerechten Wohnen auch das soziale Umfeld bedenken. Suche ich mir eine seniorengerechte Wohnung für mich oder für mich und meinen Partner alleine? Eine Senioren-WG in einer entsprechenden Wohnung wäre denkbar – aber z.B. auch das Modell einer Senioren-WG von z.B. zwei befreundeten oder verwandten Paaren. Diese Variante birgt doch viele Vorteile für alle Beteiligten – gegenseitige Unterstützung im Alltag, füreinander da sein etc.
Wie auch immer – früher oder später wird das Thema “Wohnen im Alter“ uns alle betreffen!


zu Hause



Foto: ©https://pixabay.com/de home-874816_1920